Teeparty für Pflegestation in Henties Bay

Swakopmund (sk) – Vor mir sitzt die 72-jährige Hennah Cronjè und erzählt, wie Henties Bay zu einer Pflegestation gekommen ist: ,,Vor etwa 10 Jahren haben die Krankenschwester Joey Jankowitz und ihr Mann Dirk die Not der alten, kranken Menschen in Henties Bay gesehen. Was passiert zum Beispiel mit einem bettlägerigen Mann, dessen Frau sich nicht mehr um ihn kümmern kann? Schwester Joey und ihr Mann sind anfänglich mit dem Fahrrad zu solchen Senioren in Not gefahren, um ihnen zu helfen. Dann haben sie beschlossen, das Geld zum Kauf eines Grundstücks für eine Pflegestation vorzuschießen. Inzwischen ist durch die Spenden etlicher großzügiger Sponsoren ein Doppelstockgebäude auf dem Grundstück errichtet worden, das 25 Pflegefälle beherbergen kann.
Das Pflegeheim befindet sich vorne, und hinten sind vier Wohnungen gebaut worden, die an Privatpersonen verkauft wurden. Diese Wohnungen sind nicht übertragbar an andere Personen. Sterben die Besitzer, gehören sie dem Pflegeheim. Joey and Dirk Jankowitz Henties Bay May 2015
Inzwischen konnten wir sogar einen Fahrstuhl einbauen, ein teures Unterfangen, das N$ 507 000,-kostete. Allerdings kann ich mit Stolz sagen, dass wir mittlerweile schuldenfrei sind. Das liegt einerseits an vielen Sponsoren, die sehr freigebig waren. Andererseits hat unser Komitee, bestehend aus Joey und Dirk Jankowitz, Dina Louw, Nicolene Thompson, Kobie van der Walt, Maritha Blatt und mir selbst, auch viele Dinge zur Generierung von Geldern organisiert, zum Beispiel Konzerte, Ausflüge und Pfannkuchenverkäufe. Schauen Sie sich meine beiden Zeigefinger an. Die sind nicht etwa krumm, weil ich Arthritis habe, sondern vom Pfannkuchenbacken!
Inzwischen ist unser Grundstück mit der Pflegestation und allem Drum und Dran knappe vier Millionen wert. Hier ist der HERR am Werk, und er tut Großartiges”, beendet Hennah Cronjè ihren Bericht.
Trotzdem darf der Verein nicht stillsitzen, denn Kosten gibt es noch genug, und das Sammeln von Geldern hört nicht auf. Deshalb findet am 6. Juni um 10 Uhr eine Teeparty im Golfklub

 

Joey und Dirk Jankowitz vor dem Pflegeheim in Henties Bay, dessen Bau in erster Linie ihrer Initiative zu verdanken ist. Foto: Privat!

 

von Henties Bay statt, bei der das Trio Feminale aus Swakopmund, eine Gesangsgruppe aus Henties Bay und der Geschichtenerzähler Dirk van Schalkwyk unentgeltlich auftreten.Trio Feminale con Ferdi Sept 2011 (1) crop
Es werden 300 Karten zu je N$ 100,- verkauft, geradezu ein Geschenk für das, was geboten wird: Tee, Gebäck (und wer die afrikaansen Frauen kennt, der weiss, wie die Tische sich biegen werden) sowie genug Entertainment. Wer einen geselligen Samstag Vormittag zugunsten der Pflegestation in Henties Bay verbringen möchte, der melde sich bei Hennah Cronjè zwecks Kartenbuchung (0812979677).

Das Trio Feminale aus Swakopmund spendet seine Live Musik, um Gelder für die Pflegestation in Henties Bay locker zu machen.
Foto: Johanna Schindler

Leave a Reply

Your email address will not be published.