Raith Gourmet Gelateria erstrahlt in neuen Formen und Farben

Swakopmund (sk) – Am Abend des 31. Oktober gab es im obersten Stock des Delikatessengeschäfts Raith Gour-met Gelateria eine Halloween-Fète – passend zum Volksfest am Abend vor Allerheiligen („All Hallows Day“ oder auch „All Saints Day“).

 

 

Strahlen um die Wette: von links nach rechts: Chantel Kutz, Silke Kintscher und Regina Kolb

 

 

 

 

 

Das “neue Kleid” dieses beliebten Betriebes wurde eingeweiht.
Angefangen hatte es mit einer Idee von Xenia, der Tochter des Eigentümer-Ehepaars Christel und Thomas Raith, die sich für Innenarchitektur interessiert und die gesehen hat, dass sich die meisten Kunden eher im unteren Bereich aufhielten: ,,Wir müssen den oberen Teil einfach etwas auffrischen”, meinte sie mit typischem Teenager-Schwung zu ihrer Mutter.

 

Frauen mit Cocktailglas in Hochstimmung: Von links nach rechts: Barbara Weyland, Adele van Niekerk, Ina MaritChristel Raith, Jackie Worms, Brigitte Hartz (hinten), Noleen Lohmeier, Silke Kintscher und Uschi Pfafferoth.
Fotos: Christel Raith und Freunde

 

Gesagt, getan! Der obere Stock mit den funky Korbstühlen, die von der Decke baumeln, dem gemütlichen Ecksofa, den flippigen Sean Connery- und Friedenszeichen-Kissenbezügen, übermitteln einen jugendlichen Hauch, der zum “Chillen” und ausgedehnten Genießen einlädt.

 

 

Ist seit den Anfängen von Raith Gourmet Gelateria vor elf Jahren dabei: Jürgen Holz-mann – hier gemeinsam mit Frau Uschi Pfafferoth bei den Feierlichkeiten am 31. Oktober in der obersten Etage.

 

 

 

 

 

 

Auch sonst hat Raith Gourmet Gelateria zukünftig – und vor allem für die bevorstehende Saison – einiges vor. Es wird einen Cocktail-Abend sowie eine “Happy Hour” geben. Am 17. November wird erst einmal den ganzen Tag lang eine Schmuckausstellung von Barbara Weyland von Chameleon Beads in den neuen Räumlichkeiten zu besichtigen sein.

 

Zwei langjährige Mitarbeiterinnen freuen sich ebenfalls über den frischen Wind im Betrieb: Aletha (links) ist die rechte Hand von Managerin Jacky und bereits seit 10 Jahren dabei. Ndafa ist seit vier Jahren mit von der Partie.

 

 

Übrigens gibt es außer dem frischen Kleid mindestens zwei weitere Gründe, dem Cafè in der Tobias Hainyeko-Straße einen ausgiebigen Besuch abzustatten: hier gibt es die knackigsten Brötchen in ganz Swakopmund, und für jeden Kaffee mit Kuchen, die man bestellt, gibt es zur Zeit ein gratis Glas Sekt.

 

 

Strahlen um die Wette: Jacky Worms (links), die Leiterin und das Herz des Betriebs, bekam von Heike Zwar einen Blumenstrauß in die Hand gedrückt. Immerhin ist Jacky schon 12 Jahre lang – und somit seit den Anfängen von Raith Gourmet Gelateria – dabei.

 

Das Halloween-Thema passt übrigens. Die Kelten glaubten damals, dass an Halloween die “Grenze zwischen den Welten” offen seien – so offen, wie hoffentlich die Türen zu Raith Gourmet Gelateria!

Comments are closed.