Radfahrer-Schaden an Umwelt

Swakopmund (sk) – ,,Diese Fotos zeigen eine unakzeptable Zerstörung unserer empfindlichen und unberührten Umwelt durch ein organisiertes Radler-Event im Dorob Nationalpark, die sich innerhalb nur einiger Stunden zugetragen hat”, schreibt ein Swakopmunder.

 

 

Auch Radfahrer hinterlassen keine sanften Spuren in der Namib.
Fotos: Privat!

 

 

 

Der Küstenbewohner, der anonym bleiben will, hatte das Bild der Verschmutzung bei der ,,Badewanne” gleich südlich von Swakopmund von Gaby Tirronen in der namib times gesehen und fühlte sich dadurch angesprochen, auch seine Fotos der Umweltverwüstung durch Radfahrer einzusenden.

 

 

Wie Narben auf einem makellosen Gesicht muten diese zig Radfahrerspuren im angeblich geschützten Dorob-Nationalpark an.

 

 

 

Es handelt sich um das Hollard West Coast Challenge-Fahrradrennen, an dem über 280 Radler am Osterwochenende teilnahmen. Die Fotos wurden am Tag nach dem Ereignis gemacht.
,,Ich habe mich mit etlichen Teilnehmern des Radgeschehens unterhalten,” erzählt unser schockierter Mitbürger weiter. ,,Leider waren die meisten Radfahrer sich nicht einmal dessen bewusst, dass diese Hügellandschaft vor dem Geschehen völlig intakt war. Neue Radfahrer-Routen werden außerdem überall im Dorob-Nationalpark sichtbar.”
Man fragt sich erneut, wo die Kontrolle in diesem Land bleibt?

Comments are closed.