Preisausschreiben: Camp Mara

Swakopmund (sk) – Von Omaruru kommend biegt man nach drei Kilometern in Richtung Westen ab. Dort liegt nach weiteren zehn Kilometern am Ostende des Erongogebirges das Camp Mara.
In Marianne und Ecki Meyers kleinem Paradies herrscht eine familiäre, entspannte Atmosphäre. Bei wohltönendem Vogelgezwitscher und Blick auf Granitgewölbe kann man nicht anders, als die Seele baumeln lassen.
Morgens sitzt man bei einer Tasse Kaffee, die einem von Ecki Meyer serviert wird, gemütlich im Innenhof des Anwesens und beobachtet die Vielfalt an wildlebenden Vögeln. Da diese gefüttert werden, hat man Gelegenheit, sie hautnah zu beobachten und zu fotografieren, ob es sich nun um Pfefferfresser, Maskenbülbüls oder Rosenpapageien handelt .

 

 

Camp Mara ist am Omarururivier gelegen, in dem man wunderbar spazierengehen kann – auch barfuß. Hier ist der zur Zeit mit Disteln übersäte Trockenfluss vor der Kulisse des zum Erongogebirge gehörigen Kranzbergs zu sehen.

Foto: Susann Kinghorn

 

Wenn Sie die folgenden drei Fragen bis zum 17. Oktober richtig beantwortet haben, können Sie eventuell einen von zwei Preisen gewinnen:
1. Welcher Vogel ist die große Attraktion vom Camp Mara und auch auf dem Emblem der Unterkunft zu sehen?
2. Wieviele Zimmer gibt es auf Camp Mara?
3. Wie weit ist der Campingplatz vom Gästehaus entfernt ?
Zu gewinnen sind:
1. Eine Übernachtung für zwei Personen im Selbstversorgerdomizil von Camp Mara im Werte von N$ 1200,-;
2. Eine Übernachtung für vier Personen auf dem Campplatz von Camp Mara im Werte von N$ 700,-.
Bitte schicken Sie Ihre Antworten an susannkinghorn@gmail.com

Comments are closed.