Preisausschreiben: Camp Mara!

Swakopmund (sk) –
Von Omaruru kommend biegt man nach 3 km in Richtung Westen ab. Dort liegt nach weiteren 10 km am Ostende des Erongogebirges das Camp Mara.
In Marianne und Ecki Meyers kleinem Paradies herrscht eine familiäre, entspannte A-mosphäre. Bei wohltönendem Vogelgezwitscher mit Blick auf Granitgewölbe kann man nicht anders, als die Seele baumeln lassen.
Morgens sitzt man bei einer Tasse Kaffee, die einem von Ecki Meyer serviert wird, gemütlich im Innenhof des Anwesens und beobachtet die Vielfalt an wildlebenden Vögeln. Da diese gefüttert werden, hat man Gelegenheit, sie hautnah zu beobachten und zu fotografieren, ob es sich nun um Pfefferfresser, Maskenbülbüls oder Rosenpapageien handelt .

 

 

Dieses faszinierende Kunstwerk eines San-Buschmanns aus Metall ziert den Teich im Camp Mara von Marianne und Ecki Meyer.
Foto: Susann Kinghorn

 

 

 

Die Anworten zu den drei Fragen des Preisausschreiben zum Camp Mara lauten wie folgt:
1. Der Rosenpapagei ist die große Attraktion vom Camp Mara und auch auf dem Emblem der Unterkunft zu sehen.
2. Camp Mara hat fünf Zimmer.
3. Der Campingplatz ist etwa 200m vom Gästehaus entfernt.
Gewonnen haben:
1. Jochi Braune aus Walvis Bay (Eine Übernachtung für zwei Personen im Selbstversorgerdomizil von Camp Mara im Werte von N$ 1200,-;
2. Uta Eckleben aus Swakopmund (Eine Übernachtung für vier Personen auf dem Campplatz von Camp Mara im Werte von N$ 700,-).
Die namib times gratuliert den Siegern!

Comments are closed.