Nostalgisches Atlanta-Theater

Annelise Ahrens aus Swakopmund erinnert sich: Etwa 1964 wurde der Film “Dr. Schiwago” gezeigt bzw. kam ins Swakopmunder Kino, dem Atlanta-Theater. Es gab lange Warteschlangen beim Kartenvorverkauf. Ein Herr Heinz Becker (der später in Walvis Bay lebte) sah diesem Dr. Schiwago ähnlich und hieß ab dann eben auch so.
Frau Niklaus stand vor Filmbeginn und in der Pause an der Leckers-Theke. Herr Manfred Neustädt riss die Karten ab und sorgte für allgemeine Ordnung. Vor der Kinovorstellung ging man ins “LIDO” – heute ist an der Stelle Optiker Rohloff – und schlürfte einen “Milkshake”.
Einmal im Monat, meistens mittwochs, gab es einen deutschen Film. Die Vorschau beinhaltete Aktuelles, brachte die neusten Kurznachrichten aus Deutschland – alles in schwarzweiß – und hieß “Blick in die Welt”. Nach einer 15-minütigen Pause begann dann der Hauptfilm.
Zur 75. Jahrfeier Swakopmunds 1967 gab es im Atlanta eine Extravorstellung des Simonstowner Marine Orchesters. Das Theater war bis auf den letzten Platz besetzt.

Comments are closed.