Home » Archives by category » Locker vom Hocker (Page 28)

Callista Gebser und das Haus in Wlotzkasbaken

Folge 2 von 3 (Swakopmund (sk) -Callista Mühlbach (geb. Gebser), die heute als 87jährige in der Prinzession-Rupprecht-Residenz lebt, erinnert sich an ihre Kindheit in Maltahöhe, wo ihr Vater Hans einen Store betrieb. Dort gab es alles, was ein Farmer so braucht, sogar Benzin, das mit einer Schwengelpumpe abgezapft wurde. Callista und ihre Geschwister wogen Zucker […]

Locker vom Hocker: Dekadenz!

Liebe Küstenleser! Während in weiten Teilen unserer bewohnten Erde Hungersnot herrscht, sieht man auf ihrer besseren, nämlich ,,betuchten” Seite ein noch hässlicheres Gesicht: das Wettessen. Ein zu wenig an Nahrungsmitteln entspringt nämlich in den meisten Fällen nicht dem eigenen Wunsch des betroffenen Menschen, während die Teilnahme an Wettessen bewusst gewollt ist. Als Wettessen bezeichnet man, […]

Callista Gebser und das erste Haus in Wlotzkasbaken

Folge 1 von 3 Swakopmund (sk) – In der Prinzessin-Rupprecht-Residenz Ecke Bismarck- und Anton-Lubowski-Straße wohnt die 87jährige Callista Mühlbach, deren Vater Hans Gebser das erste Haus in Wlotzkabaken errichtete. Callista Gebser wurde am 1. Januar 1928 in Windhoek geboren und ging bis zum Kriegsausbruch in die Deutsche Schule in Gibeon, die dann geschlossen wurde. Bis […]

Musikfreunde Zornheim beschenken Namibia

Swakopmund (sk) – Sie kamen nicht nur mit einem Stapel Noten im Gepäck an die Küste, um der Swakopmunder Musikwoche mit ehrenamtlich vorgeführten Konzerten finanziell unter die Arme zu greifen. Die BigBand Zornheims überreichte der Organisatorin der fast 50 Jahre alten Musikwoche, Christiane Berker, nach dem Konzert in der NPS-Kulturaula, u.a. auch eine Querflöte und […]

Locker vom Hocker: Eiertanz mit Wörtern

Liebe Küstenleser, Gerade habe ich mir nochmal das Interview reingezogen, das unser Radiosprecher vom Deutschen Hörfunk, Jochen Berends, kürzlich mit Marianne Zappen-Thomson, Dozentin und Leiterin der Abteilung für Germanische und Romanische Sprachen der Universität von Namibia (Unam), führte. Wenn ich das Gerüst des Gesprächs in einem Satz zusammenfassen müsste, würde er so lauten: Man sollte […]

Buchvorstellung in ,,Die Muschel”

Am 13. August um 18 Uhr wird in der Buch- und Kunsthandlung ,,Die Muschel” das Buch ,Birds of Namibia’ von Pompie Burger vorgestellt und eine Ausstellung eröffnet. Jeder ist willkommen. Es wäre vorteilhaft, wenn Sie sich unter der Telefonnummer 40 2874 anmeldeteten. Getränke und Snacks werden angeboten. Die Ausstellung ist bis zum 29. August zu […]

Das Eichhörnchen Minsk

Ein mitleidiger Soldat der Weißrussischen Armee rettete ein Baby-Eichhörnchen vor dem sicheren Tod. Stabsfeldwebel Pyotr Pankratow diente in der Wehrmacht, als er ein winzigkleines, bewusstloses Eichhörnchen unter einem Baum entdeckte. Das Mäulchen und eines der Augen waren mit Würmern übersät. Ungeachtet seiner soldatischen Verpflichtungen, nahm Pankratow das Nagetierchen mit zum Militärstützpunkt, säuberte es und fütterte […]

Musikfreunde Zornheims unterstützen die Swakopmunder Musikwoche

Swakopmund (sk) – Anlässlich ihres 50. Jubiläums in diesem Jahr erhält die Swakopmunder Musikwoche Unterstützung von den Musikfreunden Zornheims. Der Verein wurde 1972 als „Freier Fanfarenzug Zornheim“ gegründet und hat sich seitdem stetig weiterentwickelt. 1979 wurde der Namen dann zu „Musikfreunde Zornheim“ geändert. Neben der jährlichen Teilnahme an verschiedenen Fastnachtsumzügen sind sie auch jedes Jahr […]

Flohmarkt im Haus der Jugend

Swakopmund (sk) – Zum ersten Mal hat der Flohmark der Organisation Caring for People with Disabilities (OCPD) im Haus der Jugend – und nicht bei der Little Foot-Gärtnerei -stattgefunden. Obwohl die Besucherzahl sich in Grenzen hielt, waren so gut wie alle Brötchen und Kuchen ausverkauft, und es wurden etwa 70 Erbsensuppen ausgeschenkt. Es herrschte eine […]

Locker vom Hocker: Regeln einhalten!

Liebe Küstenleser! Seit knapp elf Jahren arbeite ich bei der namib times und schreibe jede Woche einen Kommentar. Davor wurden fast fünf Jahre lang in der Rubrik ,Zwischen Leuchtturm und Luther’ beim PLUS-Wochenblatt Glossen geliefert, und bevor ich mich unter Hans Feddersens Fittiche nehmen ließ, erschienen meine Ergüsse gute vier Jahre lang in unserer deutschen […]