Als Jesus noch auf der Schulbank saß

Swakopmund – Stellt euch vor, unsere Kinder kommen jeden Morgen in ihre Klasse. Bevor der Unterricht beginnt, gibt es erst eine kurze Andacht. Es wird aus der Bibel gelesen, gesungen und gebetet. Obendrein gibt es zweimal in der Woche Religionsunterricht, vom ersten bis ins letzte Schuljahr. Ein Traum? Nein! Viele von uns erinnern sich noch an diese Zeit.
Ich hatte einen Religionslehrer, der eine Auszeit machte. Zusammen mit seiner Frau arbeiteten sie als freiwillige Helfer ein Jahr in Israel bei archäologischen Fundstellen. Als er wieder zurückkam, lehrte er uns die Geschichten aus der Bibel richtig lebhaft mit seinen Erzählungen, Erfahrungen und Diazvorträgen von dem Gelobten Land. Es war, als ob Jesus mit uns auf der Schulbank sässe!
Heute sind die Zeiten wohl anders. Die Welt und auch unsere Schulen beschäftigen sich nicht mehr so intensiv mit dem Glauben, egal auf welche Art. Aber verzweifeln, nein, das braucht man nicht.
Unsere Kinder können trotzdem dem christlichen Glauben auf einer Art und Weise begegnen, die in der heutigen Zeit viel mehr anspricht: durch Kinder- und Jugendarbeit.
Was ist sie? Wo findet man sie? Was ist ein Diakon? Wie wird dieses Projekt finanziert?
Die Kinder- und Jugendarbeit in Namibia ist ein Projekt der ELKIN/DELK, die unsere Kinder und die Jugendlichen in Namibia anspricht. Unter der Leitung von einem Jugendiakon (Jugendpastor) wird der christliche Glaube in den Alltag der jugendlichen Gemeinde integriert. Dieses wird hauptsächlich von den Gemeinden und von der Silvesterknaller-Losaktion finanziert.
Noch eine große Hilfe sind freiwillige Spenden aus Gemeinden oder Spenden aus ei-nem Nachlass. Aus diesen Reserven können neue Projekte und auch extra Anschaffungen zugunsten der Jugend gemacht werden – zum Beispiel ein Spielplatz, wo unsere Kinder gemeinsam toben und Energie loswerden können. Oder ein Raum, wo die Jugend sich trifft, “chillt” und zusammen spaßige und auch eine besinnliche Zeit verbringen können. Ausflüge, Begegnung mit anderen Jugendgrup-pen aus unserm Land so wie aus dem Aus-land. Dieses und noch vieles mehr bietet die Kinder- und Jugendarbeit der Elkin/Delk in Namibia.
Ja, die Zeiten haben sich wohl geändert, aber dieses neue und aufregende Angebot und Erlebnis der Kinder- und Jugendarbeit läßt mich denken: “Hallo, Jesus ist doch noch im Raum!”
Horst Heiser

Comments are closed.